Sanguisorba

Sanguisorba

Sanguisorba – Wiesenknopf

Sanguisorba_Pink_ElephantDer Wiesenknopf gehört zu den neueren beliebten Gartenstauden. Sie wirken besonders natürlich und glänzen mit ihrem schönen Blattwerk und ihrer Blütenfülle in Weinrot, Rosa und Weiß.

Die meisten Sanguisorba-Sorten blühen im Juni und Juli, manche auch noch etwas später im Spätsommer. Die Blütenformen variieren: oval-längliche Kügelchen, aufrechte Kerzchen, sich neigende Rüsselchen, puschelige, hängende Rüsselchen.... Das Laub ist mehr oder weniger fein gefiedert und länglich.

Da die Wiesenknöpfe aus den nördlichen gemäßigten Zonen stammen und hier in wiesenartigen Situationen gedeihen, sollten sie auch in unseren Gärten vollsonnig und nicht zu trocken gepflanzt werden.

In den letzten Jahren sind viele Arten und neue Sorten in die Staudengärtnereien gekommen (und es werden bald noch mehr...).

Wir mögen diese robusten und trotzdem filigranen Stauden mit Wildstaudencharakter. Sie eignen sich sehr schön als Begleiter zu Geranium, Thalictrum, Herbst-Anemonen, Persicaria amplexicaule...

Am schönsten wirken sie in größeren Gruppen, dann kommen die grazilen Blütenstiele richtig zur Geltung.

Sanguisorba_ten_albifloraSanguisorba_officialisSanguisorba obtusaSanguisorba_hakusanensisSanguisorba_mixSanguisorba_offic._Red_ThunderSanguisorba2